Pegasystems und Philips verbessern die Patientenversorgung

Amsterdam und Las Vegas, 6. Juni 2016 – Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), ein weltweit führendes Unternehmen in der Gesundheitstechnologie, und Pegasystems, führender Anbieter von strategischen Software-Lösungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations, haben heute eine gemeinsame Zusammenarbeit angekündigt. Die Kooperation ermöglicht Managed-Care-Serviceprovidern und Gesundheitsorganisationen, Gesundheitsdaten und -geräte für eine bessere personalisierte Gesundheitsvorsorge zu nutzen.

Durch die Verbindung der Pega Care Management Application mit der Philips HealthSuite Cloud Platform können Betreuer Gesundheitsapplikationen aus der Ferne steuern, um sofortigen Zugang zum Gesundheitsstatus eines Patienten zu bekommen. Pflege-Teams mit Ärzten, Krankenschwestern, ambulanten Betreuern oder Pflegedienstleistern können damit potenzielle gesundheitliche Probleme sofort erkennen und schnell reagieren sowie die Einhaltung persönlicher Pflegepläne verbessern. Die neuen Gesundheitslösungen, die von Pegasystems entwickelt und angeboten werden, sind voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbar. Sie unterstützen Pflegedienstleister und Krankenversicherer dabei, die Pflegeleistung zu verbessern, Wiederaufnahmen in Krankenhäuser zu verringern und gleichzeitig die Gesamtkosten zu senken.

Philips und Pegasystems zeigen das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit auf der diesjährigen Pegaworld in Las Vegas. Dort demonstrieren die Unternehmen ihre ersten integrierten Versorgungskonzepte, die auf evidenzbasierten Richtlinien zur Behandlung chronischer Erkrankungen und dem neuen FHIR-Standard (Fast Healthcare Interoperability Resources) basieren. Mit Hilfe eines tragbaren Gerätes kann damit beispielsweise ein Patient mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung, der einer Inhalationsbehandlung ausgesetzt ist, seine Sauerstoffwerte selbst verfolgen. Diese Werte stehen auch dem Betreuungsteam in Echtzeit zur Verfügung, so dass es bei Bedarf schnell eingreifen kann.

Die Pega Care Management Application ermöglicht Gesundheitsdienstleistern und Versicherern, unterschiedliche Pflegeteams zu koordinieren und zu betreuen. Die Lösung wird durch den Beitritt Pegas ins wachsende Ökosystem der Philips Cloud Platform weiter verbessert. Sie unterstützt den Anschluss von Millionen Gesundheitsgeräten, den Austausch von Patienten-Längsschnittdaten sowie die Integration von Gesundheitsakten, Klinik-Systemen, Predictive-Analytics-Lösungen und Cloud-Storage.

„Wir erleben einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen. Geräte und Wearables helfen Pflege-Teams dabei, weit bessere Leistungen anbieten zu können als Arztpraxen“, betont Alan Trefler, Gründer und CEO von Pegasystems. „Durch unsere Zusammenarbeit nutzen wir das fundierte Know-how von Philips für das vernetzte Gesundheitswesen und verbinden unsere Lösungen mit der HealthSuite Cloud Platform. Die Zusammenarbeit über den gesamten Gesundheitszyklus hinweg wird damit auf ein ganz neues Niveau gehoben, was eine differenzierte und personalisierte Patientenbetreuung und damit bessere Ergebnisse ermöglicht.“

Die Verbreitung von Wearables und Sensoren und der Fortschritt bei medizinischen Geräten ermöglichen Pegasystems, die Vorteile des Internet of Things zu nutzen. Das Pflegemanagement beschreitet damit ganz neue Wege: unter Nutzung der Philips HealthSuite Cloud Platform und von angeschlossenen Geräten wie Pulsoxymeter, Blutzuckermessgeräte, Körperwaagen oder Fitness-Tracker. Durch die Kombination von klinischen Daten, Industrie-Best-Practice-Pflegerichtlinien und Predictive Analytics bietet Pega Care Management den Betreuungsteams einen ganzheitlichen Blick auf die Gesundheit ihrer Patienten und die Pflegepläne. Damit können sie die personalisierte Betreuung weiter ausbauen – sei es ambulant, unterwegs oder zuhause.

„Es ist großartig zu sehen, wie führende Unternehmen wie Pegasystems das wachsende Momentum des Philips-HealthSuite-Cloud-Platform-Netzwerks nutzen, um die Betreuung auch außerhalb des Krankenhauses zu verbessern“, betont Jeroen Tas, CEO Connected Care and Health Informatics bei Philips. „Die Zusammenarbeit von Philips und Pega ist der nächste Schritt auf dem Weg, die Silos der Gesundheits- und Klinikdaten aufzubrechen, so dass jedes Mitglied eines Betreuungsteams die Daten zum Vorteil des Patienten bestmöglich nutzen und verwalten kann."

Die gemeinsame Keynote von Jeroen Tas und Alan Trefler wird hier am 6. Juni ab 17 Uhr live übertragen: https://www.pega.com/about/events/pegaworld/live-stream

About Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) is a leading health technology company focused on improving people's health and enabling better outcomes across the health continuum from healthy living and prevention, to diagnosis, treatment and home care. Philips leverages advanced technology and deep clinical and consumer insights to deliver integrated solutions. The company is a leader in diagnostic imaging, image-guided therapy, patient monitoring and health informatics, as well as in consumer health and home care. Headquartered in the Netherlands, Philips' health technology portfolio generated 2015 sales of EUR 16.8 billion and employs approximately 69,000 employees with sales and services in more than 100 countries. News about Philips can be found at www.philips.com/newscenter.

Über Pegasystems

Pegasystems (NASDAQ: PEGA) entwickelt strategische Anwendungen für Vertrieb, Marke­ting, Ser­vice und Operations. Die Pega-Lösungen optimieren kritische Geschäftsprozesse und verbinden Unternehmen mit ihren Kunden kanalübergreifend und in Echtzeit. Zu den Kunden von Pegasystems zählen einige der größten Unternehmen der Welt. Pegas Anwendungen sind On-Premise oder in der Cloud verfügbar und werden auf der einheitlichen Pega-7-Plattform entwickelt. Sie kann mit ihren visuellen Werkzeugen problemlos erweitert und schnell an wechselnde Anforderungen der Unter­nehmen angepasst werden. Weitere Informationen sind unter www.pega.com verfügbar.

Ansprechpartner

Barbara Schön                                                
BRANDmacher GmbH                                     
Nußbaumstraße 12                                          
80336 München                                             
Telefon: 089-4566639-12                               
barbara.schoen@brandmacher.de