Pegasystems verbindet Robotics-Anwendung mit BPM und CRM

München, 29. September 2016 – Pegasystems Inc. (NASDAQ: PEGA), führender Anbieter von strategischen Software-Lösungen für das Management von Kundenbeziehungen, hat die Pega Robotic Automation jetzt vollständig in die Pega 7 Platform integriert. Unternehmen können damit zum ersten Mal Arbeitsprozesse sowohl von Beschäftigten als auch von Software-Robots im gesamten Unternehmen von einer zentralen Plattform aus optimieren. Auf diese Weise lassen sich Aufgaben effizienter automatisieren, Prozesse besser rationalisieren, die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen und letztlich befriedigendere Kundenerlebnisse bereitstellen.

Unternehmen setzen verstärkt Software-Robots ein, die häufig wiederholende Aufgaben automatisieren, um die Effizienz von Prozessen zu steigern und Kosten zu reduzieren. Pega erweitert das Potenzial der Robotic Process Automation (RPA) mit seinen bewährten BPM- und CRM-Lösungen. Die Unternehmen können mit Pega Robotic Automation RPA und BPM nahtlos zusammenführen. Durch die Integration auf einer Plattform können sie die Automatisierung für Routineaufgaben schnell einsetzen und die jeweiligen Aufgaben geschäftsprozessübergreifend managen.

Pega Robotic Automation enthält eine verbesserte Management-Konsole, mit der Unternehmen alle Robotics-Prozesse an einer einzigen Stelle verwalten können. In Verbindung mit Pega 7 BPM und dessen Case-Management-Funktionen lassen sich die Abläufe von Mitarbeitern und Robots aufeinander abstimmen, so dass optimale Workflows gebildet werden können.

Pega hatte Anfang des Jahres OpenSpan übernommen, einen Anbieter für Robotic Automation Software, die weltweit auf mehr als 200.000 Desktops im Einsatz ist. Diese Technologie – jetzt Pega Robotic Automation – wurde in weniger als sechs Monaten vollständig in das Portfolio von Pega integriert.

Ab sofort ist Pega Robotic Automation ein Bestandteil von Pega 7 und gehört zu den darauf aufbauenden Pega-Anwendungen. Weitere Informationen finden sich unter www.pega.com/products/pega-7-platform/robotic-automation.

"Mit Robotics-Anwendungen lassen sich gerade im Kundenbeziehungsmanagement erhebliche Produktivitätsgewinne erzielen", erklärt Axel Kock, Geschäftsführer von Pegasystems in München. "Aber ihre wahre Stärke zeigt sich, wenn sie mit anderen Technologien kombiniert werden, so dass die Automatisierung das jeweilige Kerngeschäft und den 'Long Tail' von schwer zu automatisierenden Aufgaben abdeckt. Mit seinen BPM- und CRM-Lösungen ist Pega in der Lage, dieses Potenzial zu realisieren."

Über Pegasystems

Pegasystems (NASDAQ: PEGA) entwickelt strategische Anwendungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations. Die Pega-Lösungen optimieren kritische Geschäftsprozesse und verbinden Unternehmen mit ihren Kunden kanalübergreifend und in Echtzeit. Zu den Kunden von Pegasystems zählen einige der größten Unternehmen der Welt. Pegas Anwendungen sind On-Premise oder in der Cloud verfügbar und werden auf der einheitlichen Pega-7-Plattform entwickelt. Sie kann mit ihren visuellen Werkzeugen problemlos erweitert und schnell an wechselnde Anforderungen der Unternehmen angepasst werden. Weitere Informationen sind unter www.pega.com verfügbar.

Ansprechpartner

Anna Dierking
BRANDmacher GmbH
Nußbaumstraße 12
80336 München
Telefon: 089-4566639-15
anna.dierking@brandmacher.de

Bilder: 

Pega Robotic Automation Console

Donnerstag, 29. September 2016

Die Pega Robotic Automation Console bietet ein Dashboard, das auf einen Blick über den Status einer automatisierten Anwendung informiert. (Quelle: Pegasystems)