Pegasystems vereinfacht mit neuer Underwriting-Anwendung die Prozesse für Gruppenversicherungen

München, 19. Februar 2015 – Pegasystems hat seine neue Applikation "Pega Group Benefits Underwriting" vorgestellt. Die Lösung deckt das Underwriting bei Gruppenversicherungen ab und bietet eine konsolidierte Sicht auf alle laufenden Vorgänge.

Mit Pega Group Benefits Underwriting können Versicherungsunternehmen ihre Risiken im Bereich Gruppenversicherungen genauer kontrollieren und steuern. Pegas Next-Best-Action-Technologie ermöglicht es Versicherern, Daten-gestützte Strategien im Einklang mit Rentabilitätskennzahlen umzusetzen und so Wachstum, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung zu stärken. Anwender können im Underwriting Best-Practices implementieren, die sich über unterschiedliche Marktsegmente, Sparten und Vertriebswege erstrecken. Dynamisches Case Management leitet die Bearbeiter durch die Prozesse bei der Neuanlage von Gruppenpolicen und der Neuaufnahme von Gruppenmitgliedern, und macht den aktiven Vertragsbestand transparent. Aufgaben lassen sich dabei auf mehreren Stellen verteilen, was die Durchlaufzeiten verkürzt.

Mit der neuen Anwendung können Versicherer in Einklang mit ihren Underwriting-Best-Practices komplexe Umgebungen optimieren und schneller auf Veränderungen im Markt oder bei regulatorischen Vorgaben reagieren. Gerade für Unternehmen, die im Segment Gruppenversicherung wachsen wollen, bietet Pega mit Pega Group Benefits Underwriting eine agile Anwendung, mit der sich aus Interessenten Kunden machen lassen.

Pega Group Benefits Underwriting bietet folgende Features:

  • Institutionalisierung und Automatisierung des Underwriting-Prozesses: Die neue Applikation stellt Konsistenz durch verstärkte Automatisierung mit eingebetteten Regeln, Prozessen und Workflows sicher.
     
  • Standardisierung von Underwriting-Regeln: Die Anwendung verfügt über ein zentrales Repository für versicherungstechnische Regeln, die einfach konfiguriert und für unterschiedliche Geschäftssparten, Produkte und Regionen wiederverwendet werden können. Mit Pega können Versicherer das Underwriting schnell auf alle Interaktions-Kanäle erweitern.
     
  • Underwriting-Prozesse: Versicherungsunternehmen können intelligente Prozesse und eine automatisierte Führung durch den Prozess nutzen, um die Trainingszeiten von Mitarbeitern zu reduzieren. Sie können Funktionen wie Berechtigungsmanagement, Regel für die Risikobereitschaft, Risikoprofile und Zeichnungsrichtlinien automatisch in den Underwriting-Prozess einbetten.
     
  • Automatisierung der Installation: Mit den während des Underwriting-Prozesses gesammelten Daten kann die Lösung einen individuellen Kunden-Prozess bereitstellen, in dem die Beteiligten bei den Kunden der Versicherer durch den Prozess der Datenaufnahme und -anpassung geführt werden. Die versicherten Unternehmen werden so direkt in den Prozess integriert.

Pega Group Benefits Underwriting baut auf der Pega-7-Plattform auf. Mit den visuellen Tools von Pega 7 können Unternehmen ihre Anwendung je nach ihren Anforderungen problemlos erweitern und ändern. Die bewährte Skalierbarkeit von Pega 7 sorgt dafür, dass die Anwendung auch eine wachsende Zahl von Benutzern, Geschäftsbereichen, Regionen und Kanälen abdeckt.

"Neue Vorschriften, Veränderungen der Bevölkerungsstruktur und veraltete technologische Infrastrukturen erhöhen die Komplexität von Gruppenversicherungen", erklärt Axel Kock, Geschäftsführer bei Pegasystems in München. "Unsere neue Anwendung unterstützt Versicherer dabei, sich schnell an veränderte Märkte anzupassen, indem modernste Analyseverfahren operationalisiert und für die Analyse und Bewertung von Risiken genutzt werden."

Weitere Informationen

über die Underwriting-Applikationen von Pega

über die Versicherungs-Anwendungen von Pega

über erfolgreiche Kunden-Projekte aus der Versicherungsbranche.

Über Pegasystems

Pegasystems (NASDAQ: PEGA), führender Anbieter von Software für Business Process Management und Customer Centricity, unterstützt Unternehmen dabei, die Bindung ihrer Kunden zu erhöhen, Neugeschäft zu generieren und ihre Produktivität zu verbessern. Die patentierte „Build for Change“-Technologie beschleunigt – im Cloud- wie im On-Premise-Modell – die Bereitstellung kritischer Geschäftslösungen, indem Geschäftsziele direkt erfasst und manuelle Programmierung eliminiert werden. Pegasystems ermöglicht es seinen Kunden, sich schnell an verändernde Geschäftsbedingungen anzupassen, um den Wettbewerb zu übertreffen. Weitere Informationen unter http://www.pega.com

Ansprechpartner:

Michael Meister
Pegasystems GmbH
Gmunder Straße 53
81379 München
Telefon: 089-540 321-54
michael.meister@pega.com

Barbara Schön
BRANDmacher GmbH
Nußbaumstraße 12
80336 München
Telefon: 089-4566639-12
barbara.schoen@brandmacher.de