Schreibwettbewerb „Germanwings Story Award“ geht in die Verlängerung

Münster, 13. Februar 2013 – Der aktuelle Schreibwettbewerb rund um „Geschichten vom Fliegen“ von Germanwings und dem Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat wird verlängert: Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge ist nun der 13. Oktober 2013 – und damit der letzte Tag der Frankfurter Buchmesse. Der prominent besetzten Fachjury gehört unter anderem Bestseller-Autorin Nele Neuhaus an.

Bereits zum fünften Mal suchen die Veranstalter des Wettbewerbs nach den spannendsten Flugabenteuern, den lustigsten Anekdoten auf Flugreisen und den fantasievollsten Kurzgeschichten rund um das Thema Fliegen. Ursprünglich hatten Germanwings sowie Monsenstein und Vannerdat den Einsendeschluss für Beiträge auf den 17. März 2013 festgelegt. Weil die Veranstalter den Wettbewerb künftig stärker auf die Frankfurter Buchmesse ausrichten wollen, wurde die Frist nun einmalig bis zu deren Ende am 13. Oktober 2013 verlängert. 

Durch die Verlängerung ergibt sich für viele Autoren noch die Möglichkeit, ihre Beiträge einzureichen. Die Veranstalter rechnen deshalb auch mit noch mehr Teilnehmern als im letzten Jahr. „Schon bei der vierten Auflage des Wettbewerbs erhielten wir knapp 500 Zusendungen. Eine Wahnsinnszahl, die wir aber sicherlich in diesem Jahr noch toppen werden“, sagt Katharina Hußmann, Veranstaltungsreferentin bei Monsenstein und Vannerdat.

Auf die Gewinner des Wettbewerbs warten neben einer Veröffentlichung in der Anthologie „Geschichten vom Fliegen V“ ein Autorenvertrag, Kurzreisen, Fluggutscheine und viele Sonderpreise. Die Siegergeschichten werden von einer prominenten Fachjury ermittelt, der unter anderem Bestsellerautorin Nele Neuhaus angehört, und auf einer Gala-Veranstaltung in Köln prämiert.

Autoren, die Beiträge zum Wettbewerb einreichen möchten, finden alle Informationen zum 5. Germanwings Story Award unter: http://www.germanwings-story-award.de.

Die Erfolgsgeschichten der letzten vier Jahre können in den „Geschichten vom Fliegen I-IV“ nachgelesen werden (http://www.mv-buchshop.de/catalog/advanced_search_result.php?keywords=Ge...).

 

Über Monsenstein und Vannerdat

Das 1999 gegründete Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat mit Sitz in Münster/Westfalen stellt neben seinem klassischen Verlagsgeschäft umfassende Publikationsdienstleistungen zur Verfügung. Das Unternehmen bietet hier auf Basis des Know-hows und der Erfahrungen eines eingeführten Verlags qualitativ hochwertige End-to-End-Services an: individuelle Beratung, Manuskriptbearbeitung, Lektorat und Korrektorat, Produktion von Büchern und Unterstützung der Vermarktung. Die maßgeschneiderten Publikationsdienstleistungen sind unter dem Begriff »Books on Demand« bekannt geworden, das heißt, Bücher werden nur entsprechend tatsächlicher Bestellungen gedruckt und nicht für das Lager. So können auch Einzel- und Kleinstauflagen schnell und kostengünstig realisiert werden. Insgesamt wurden Veröffentlichungen von über 3.000 Autoren betreut.

Monsenstein und Vannerdat ist außerdem als Publikationsdienstleister für Unternehmen und Hochschulen tätig. Zu den Kunden gehören hier unter anderen die Universität Münster, die TU Chemnitz, die Universität des Saarlands und die Universität Flensburg. 

Weitere Informationen: www.mv-verlag.de und www.ruckzuckbuch.de.

Facebook: http://www.facebook.com/Ruckzuckbuch

 

Ansprechpartner:

Johannes Monse
Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat OHG
Am Hawerkamp 31, Haus G
48155 Münster
Telefon: 0251-620650-811
monse@mv-verlag.de
 
Barbara Schön
BRANDmacher GmbH
Nußbaumstraße 12
80336 München
Telefon: 089-4566639-12 
barbara.schoen@brandmacher.de