Pegasystems erweitert seine Pharmakovigilanz-Anwendung

München, 6. Oktober 2015 – Pegasystems Inc. (NASDAQ: PEGA), führender Anbieter von strategischen Software-Lösungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations, hat seine Applikation Pega Pharmacovigilance überarbeitet. Unternehmen aus dem Bereich Life Sciences können mit dieser Lösung so genannte unerwünschte Ereignisse im Rahmen klinischer Studien sammeln, verwalten, analysieren und reporten. Pega Pharmacovigilance beschleunigt durch Automatisierung die Prozesse und reduziert den Verwaltungsaufwand.

Das neue Exchange-Modul der Life-Science-Applikation Pega Pharmacovigilance verwaltet Vereinbarungen zur Produktüberwachung und die Aufgaben von Partnern für cross-lizensierte Produkte, um die strikte Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherzustellen. Das Modul automatisiert die Verwaltung von Pharmakovigilanz-Verantwortlichkeiten einschließlich Disposition, Abruf von Daten aus Quellsystemen, Verteilung der Daten von Partnern, Tracking von Audits und Reporting. Pega Pharmacovigilance verschickt außerdem automatisch Meldungen über unerwünschte Ereignisse aus klinischen Studien über die gesamte Lebensdauer eines Produkts.

Die wichtigsten Neuerungen in Pega Pharmacovigilance im Überblick:

  • Case Management ermöglicht es Unternehmen, schnell mit den zuständigen Personen und Systemen in Verbindung zu treten, um unerwünschte Events zu lösen, einschließlich der Fähigkeit, relevante Informationen zu verfolgen und alle relevanten Systeme zu verbinden.
     
  • Elektronische Datenerfassung führt den Benutzer durch die Datenerfassung und verwendet die Informationen unterschiedlicher Systeme, um Entscheidungen zu beschleunigen. Damit lassen sich dynamische Fragebögen je nach Produkt, Region oder regulatorischen Anforderungen automatisch an Benutzereingaben anpassen.
     
  • Omni-Channel-Service unterstützt alle Arten von Eingaben wie direkt, E-Mail, Sprachsysteme, Fax, Social Media oder mobile Geräte, um die Erfassung und Automatisierung von Berichten über unerwünschte Ereignisse auf allen Kanälen zu verbessern.
     
  • Social-Media-Tracking ermöglicht es Unternehmen, der Kommunikation in Social Media zu folgen, die Stimmungen der Kunden zu analysieren und zeitnah angemessene Antworten zu finden.

Pega Pharmacovigilance basiert auf der Pega-7-Plattform und kann in der Cloud laufen oder vor Ort installiert werden. Die visuellen Tools von Pega ermöglichen es Unternehmen, ihre Anwendungen ohne Codierung problemlos zu erweitern oder zu ändern; sie sind dabei etwa acht Mal schneller als bei herkömmlichen Java-basierten Anwendungen. Pegas bewährte Skalierbarkeit stellt sicher, dass die Anwendung jederzeit an Veränderungen der Kundenbedürfnisse, Geschäftsbereiche, Regionen und Kanäle angepasst werden kann.

"Produktsicherheit ist einer der wichtigsten Aspekte im Life-Sciences-Business", erklärt Axel Kock, Managing Director bei Pegasystems in München. "Dabei steigen nicht zuletzt durch immer strengere Regelungen die Anforderungen ständig; Unternehmen, die dennoch effizient arbeiten wollen, müssen daher ihre Prozesse weitgehend automatisieren. Genau das bietet unsere Anwendung."

Über Pegasystems

Pegasystems (NASDAQ: PEGA) entwickelt strategische Anwendungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations. Die Pega-Lösungen optimieren kritische Geschäftsprozesse und verbinden Unternehmen mit ihren Kunden kanalübergreifend und in Echtzeit. Zu den Kunden von Pegasystems zählen einige der größten Unternehmen der Welt. Pegas Anwendungen sind On-Premise oder in der Cloud verfügbar und werden auf der einheitlichen Pega-7-Plattform entwickelt. Sie kann mit ihren visuellen Werkzeugen problemlos erweitert und schnell an wechselnde Anforderungen der Unternehmen angepasst werden. Weitere Informationen sind unter www.pega.com verfügbar.

Ansprechpartner

Barbara Schön                                                
BRANDmacher GmbH                                      
Nußbaumstraße 12                                         
80336 München                                               
Telefon: 089-4566639-12                                
barbara.schoen@brandmacher.de